Olá Portugal – Erasmus+ in Porto

Kurz vor den Sommerferien startete ich nach Porto, um an dem Erasmuskurs „Intelligent use of social media in the classroom“ teilzunehmen.

Am Montagmorgen begrüßte uns unser Kursleiter Joao Paulo. Außer mir nahmen Kolleginnen aus Kroatien und Polen an dem Kurs teil. Nach einem ersten Kennenlernen ging es am ersten Tag zunächst um einen allgemeinen Austausch über die Bedeutung von Social Media im Unterricht und die damit verbundenen Möglichkeiten und Gefahren.

Am zweiten Tag probierten wir verschiedene Apps wie Plickers und Kahoot aus und machten uns mit Goosechase vertraut, einer App für eine digitale Schnitzeljagd. Diese setzen wir dann am Mittwoch bei einer gemeinsamen Erkundung der sehr schönen Stadt ein. Am Donnerstag und Freitag beschäftigten wir uns mit kollaborativen Tools und KI.

Nachmittags blieb ausreichend Zeit, in der Altstadt zu bummeln, eine Schifffahrt auf dem Douro zu machen, ein Fado-Konzert zu besuchen oder eine der zahlreichen Portweinkellereien zu besichtigen.

Wie für Erasmusaufenthalte typisch war auch ich neben den Inhalten vor allem über den Austausch mit den Kolleginnen und dem Kollegen aus anderen europäischen Ländern begeistert. Es war sehr spannend zu erfahren, inwieweit dort die Digitalisierung im Unterricht umgesetzt wird. Außerdem lernt man Land und Leute auf eine andere, sehr bereichernde Weise kennen, die weit über die Eindrücke als Touristin hinausgeht.

 

Britta Noack

 

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge:

Türchen 10

„Beim Verpacken von Geschenken gilt: Fehlendes Talent wird durch Klebeband ersetzt!“  Weihnachtsdeko-Winterzauber Ideen von Abir   Die Weihnachtstiere streifen in

Weiterlesen
error: Dieser Inhalt ist kopiergeschützt.